We UVcare is Berson UV, Hanovia UV and Aquionics UV working together to protect the World’s water without using chemicals

 


Benötigen Sie Ersatzteile? OEM ist der richtige Weg

Von Saumya Garg (aus dem Englischen übersetzt)

Ultraviolette (UV) Systeme zur Desinfektion von Wasser bestehen aus mehreren entscheidenden Teilen, die für eine optimale Leistung sorgen. In den beigefügten Wartungsdokumenten dieser Systeme sind diese Teile eindeutig angegeben und die Intervalle für Austausch und Wartung aufgeführt. Kurz gesagt, die Teile, die häufig besondere Aufmerksamkeit erfordern, sind:

UV System Example with notation in German

Ein typisches UV-Desinfektionssystem

Abbildung 1: Ein typisches UV-Desinfektionssystem

  • UV-Lampe – Die UV-Lampe ist die kritischste Komponente eines UV-Desinfektionssystems. UV-Lampen altern mit der Zeit und müssen mindestens einmal jährlich oder im vom Hersteller empfohlenen Intervall ausgetauscht werden.
  • Quarzhüllrohr – Die UV-Lampe ist in einem Quarzhüllrohr eingeschlossen, durch die UV-C-Strahlung ins Wasser gelangt. Mit der Zeit setzen sich auf dieser Hülse Ablagerungen aus dem Wasser, wie Kalzium, Magnesium und Eisen ab. Infolgedessen werden UV-C-Strahlen abgeschwächt und obwohl die Lampe möglicherweise effizient arbeitet, gelangt nicht genügend Strahlung in das umgebende Wasser. Es ist äußerst wichtig, die Quarzhüllrohr regelmäßig zu reinigen und mindestens alle zwei Jahre auszutauschen.
  • Sensoren – Ein Desinfektionssystem enthält Sensoren, die die UV-Dosisintensität messen und eine Echtzeitüberwachung der Wirksamkeit des Systems ermöglichen. Der Temperatursensor schütz des System vor Überhitzung.

Wie in jeder anderen Branche finden Sie Hersteller am Markt als „Original Equipment Manufacturers“ (OEMs) und Nicht-OEM-Ersatzteilherstellern. OEMs forschen jahrelang an technischen Systemdesigns, die durch robuste Computermodelle und Validierungen durch Dritte unterstützt werden. Die Teile werden sorgfältig abgestimmt und so konzipiert, dass sie innerhalb eines Gesamtsystems funktionieren. Daher ist jede Komponente der Ausrüstung so gebaut, dass sie die anderen ergänzt, und das gesamte System ist so konzipiert, dass es als zusammenhängende Einheit fungiert, um maximale Effizienz zu erlangen. Wenn es an der Zeit ist, Teile auszutauschen, greifen Kunden manchmal zu Nicht-OEM-Ersatzteilen. Aufgrund von Kostensenkungsbestreben können solche Ersatzteile zu Ausfällen und Prozess-Stillstand führen und das gesamte Unternehmen gefährden. Hauptgründe für den ausschließlichen Kauf von original zertifizierter OEM-Teile sind:

  • Produktleistung – UV-Lampen einer bestimmten Marke weisen eine eindeutige elektrische und physikalische Signatur auf, die für einen effizienten Betrieb von entscheidender Bedeutung ist. Andere Teile als OEM funktionieren möglicherweise nicht mit diesen Spezifikationen. Es wurde beobachtet, dass Nicht-OEM-UV-Lampen mit einer reduzierten Kapazität arbeiten und eine wesentlich geringere UV-Leistung liefern als unsere Originallampen. Darüber hinaus können Fehler in Quarzhüllrohren und Sensoren im Betrieb schwerwiegende Ausfälle im Desinfektionsprozess verursachen.
  • Produktlebensdauer – Es seigte sich, dass Lampen und Quarzhüllrohre von Nicht-OEMs viel früher ihr Ende der Lebensdauer erreichen als echte. Obwohl es anfangs möglicherweise weniger gekostet hat, übersteigen die tatsächlichen Kosten für frühzeitigen Ersatz im Laufe der Zeit leicht die kurzfristigen Kosteneinsparungen.
  • Produktgarantie – Eine häufig übersehene Tatsache bei Nicht-Originalteilen ist, dass sie nicht von der Originalgarantie abgedeckt sind. Tatsächlich kann die Garantie für das gesamte System ungültig werden, wenn keine OEM-Teile verwendet werden.
  • Produktunterstützung – Die Verwendung von Nicht-OEM-Teilen kann dazu führen, dass der Hersteller Sie nicht mit technischen Fragen unterstützen kann. Häufig führen Nicht-OEM-Teile dazu, dass sich das System anders verhält, was eine Fehlerbehebung nahezu unmöglich macht.
  • Sicherheit und Konformität – Für einen industriellen Verbraucher ergibt sich der Bedarf an desinfiziertem Wasser hauptsächlich aus den Konformitäts-Anforderungen. Zertifizierungen und Validierungen wie UL, NSF, NWRI, USEPA und DVGW können durch die Verwendung von Nicht-Originalteilen ungültig werden. Fehlfunktionen der Ausrüstung können gefährliche Betriebsbedingungen für Bedien- und Wartungspersonal schaffen.

Insgesamt überwiegt das Risiko, ein nicht optimales, nicht zertifiziertes UV-Wasserdesinfektionssystem zu betreiben, bei weitem die kurzfristigen Kosteneinsparungen, die durch die Verwendung nicht originaler Ersatzteile erzielt werden. Wenn wir die Kosten für Betriebsstörungen aufgrund von Geräteausfällen und die Kosten für Geldbußen aufgrund von Genehmigungsfehlern addieren, können wir errechnen, wie teuer diese billigen Ersatzteile wirklich sind. Die Stadt Rom musste den Betrieb ihres neuen UV-Desinfektionssystems für drei Jahre einstellen, nachdem ein defektes Ventil Schäden im Wert von über 3 Millionen US-Dollar verursacht hatte. Laut einem Bericht von Allianz Global aus dem Jahr 2017 betragen die durchschnittlichen Kosten eines signifikanten Produktrückrufs in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie 9,5 Mio. USD, wobei die Produktkontamination der zweitwichtigste Grund für den Rückruf ist.

Sauberes, von Mikroorganismen freies Wasser bildet das Rückgrat verschiedener Branchen, von der Hotellerie bis zur Pharmaindustrie. Mit wem Sie sich für diese wichtige Ressource zusammengetan haben, kann weitreichende Konsequenzen für Ihr gesamtes Unternehmen haben. In Anbetracht dessen ist die Auswahl eines OEM-Teils der richtige Weg.

Weiterführende Literatur:
Senden Sie mir eine E-Mail mit der Hanovia-Ersatzteilliste meines Systems:
Senden Sie mir eine E-Mail mit der Berson-Ersatzteilliste meines Systems:

FOR MORE INFORMATION  

 

X